Augsburg 8. MaiDer 8. Mai, das ist der Tag an dem die Wehrmacht des deutschen Reiches die Bedingungslose Kapitulation unterzeichnete und dem Deutschen Faschismus somit endgültig ein Ende gesetzt wurde.

Wir wollen an diesem Tag denjenigen gedenken, die der nationalsozialistischen Schreckensherrschaft zum Opfer fielen und im Kampf gegen sie ihr Leben ließen.

In einer Zeit in der rassistisches Gedankengut überall in Europa wieder Fuß fasst ist es uns um so mehr ein Anliegen über das Wesen des deutschen Faschismus und über seine Rolle in der Europäischen Geschichte aufzuklären. Wenn Deutsche Geheimdienste der Nationalsozialistischen Untergrundorganisation Gelder zuschanzen, in Griechenland ein linker Musiker von Faschisten ermordet wird und nationalistische Putschisten, die sich mit der Geschichte der Waffen SS identifizieren, in der Ukraine ein Gewerkschaftshaus in Brand stecken zeigt uns das, wie wenig viele Menschen aus der Europäischen Geschichte gelernt haben und wie wichtig unsere Forderung nach einem gesetzlichen Feiertag am 8. Mai ist.

Wir rufen alle AugsburgerInnen dazu auf am 10. Mai um 14:00 an den Oberhauser Bahnhof zu kommen um mit uns gemeinsam mit Livemusik kühlen Getränken die Befreiung vom Faschismus zu feiern.