5,5 Milliarden Euro Gewinn hat der Siemens-Konzern 2014 eingefahren – und streicht dafür 11.000 Stellen in Deutschland. Der Konzern soll durch „Vision 2020“ deutlich zentralisierter werden, Verwaltungen zusammengelegt und IT, Support, usw. zentralisiert werden. Das trifft nicht nur 11.000 Siemensianer, sondern auch die Azubis, deren Ausbildungsplätze gestrichen und ihnen die Übernahme verweigert wird. Für den Siemens-Clan und die Aktionäre bedeutet das: Immer mehr Profit auf Kosten der... Weiterlesen »

„Eine Unverschämtheit!“ „Pünktlich zum Mauerfall schränkt die GDL die Reisefreiheit ein!“ „Verkehrs-Terroristen!“ …schallt es pünktlich zum Bahn-Streik der GDL. Und überall wird der Ruf nach der gesetzlichen Tarifeinheit laut, die Andrea Nahles (SPD) als Arbeitsministerin durchdrücken möchte. Wir sehen das allerdings anders und zeigen uns solidarisch mit allen Beschäftigten bei der Bahn. Die AG Arbeiterjugendpolitik des SDAJ Bundesvorstand hat daher... Weiterlesen »

In den sozialen Netzwerken und der Presse liest man derzeit viel über die Streikankündigungen der Gewerkschaft der Lokomotivführer (GdL) für das Wochenende vom 18. Bis zum 20. Oktober. Gestreikt werden soll bundesweit – und das auch noch ausgerechnet zur Ferienreisezeit. Viele Menschen, die davon betroffen sind, reagieren genervt und verurteilen das Vorgehen der GdL, weil sie vom Streik beeinträchtigt werden – sei es der Weg zur Arbeit, die Urlaubsanreise oder die Fahrt zu einem Fußballspiel.... Weiterlesen »

Siemens AG: Ein Konzern baut um

Was ein deutscher Leitkonzern mit seinen flüssigen Mitteln macht, zeigt soeben Siemens. Mit 8 Milliarden ist die Kriegskasse von Siemens gefüllt. Der größte Konzernumbau seit 25 Jahren ist angelaufen. Seit 1. Oktober ist der Elektrokonzern neu aufgestellt. Löschers vier Sektoren wurden zerschlagen und durch neun „Divisionen“ (von ehemals 16) ersetzt. Das bedeutet, dass Organisationsebenen gestrichen wurden. Eine Milliarde will der Siemenschef bis 2015 einsparen. Schon im Mai dieses Jahres... Weiterlesen »