„Liebe Christkindlesmarktbesucher, hier demonstrieren heute die Aktionäre des Siemens-Konzerns. Wir finden es prima, dass Siemens dieses Jahr 5,5 Milliarden Euro Gewinn gemacht hat – 1,5 Milliarden mehr als letztes Jahr. Unser Vorstandsvorsitzender hat angekündigt, 10.000 Stellen in Deutschland zu streichen – das ist auch bitter nötig! Deshalb verteilen wir heute diese unnötigen Arbeitsplätzchen, denn je weniger Arbeitsplätzchen, desto mehr Profit für uns Aktionäre!“ schallte es durch... Weiterlesen »

5,5 Milliarden Euro Gewinn hat der Siemens-Konzern 2014 eingefahren – und streicht dafür 11.000 Stellen in Deutschland. Der Konzern soll durch „Vision 2020“ deutlich zentralisierter werden, Verwaltungen zusammengelegt und IT, Support, usw. zentralisiert werden. Das trifft nicht nur 11.000 Siemensianer, sondern auch die Azubis, deren Ausbildungsplätze gestrichen und ihnen die Übernahme verweigert wird. Für den Siemens-Clan und die Aktionäre bedeutet das: Immer mehr Profit auf Kosten der... Weiterlesen »

Siemens AG: Ein Konzern baut um

Was ein deutscher Leitkonzern mit seinen flüssigen Mitteln macht, zeigt soeben Siemens. Mit 8 Milliarden ist die Kriegskasse von Siemens gefüllt. Der größte Konzernumbau seit 25 Jahren ist angelaufen. Seit 1. Oktober ist der Elektrokonzern neu aufgestellt. Löschers vier Sektoren wurden zerschlagen und durch neun „Divisionen“ (von ehemals 16) ersetzt. Das bedeutet, dass Organisationsebenen gestrichen wurden. Eine Milliarde will der Siemenschef bis 2015 einsparen. Schon im Mai dieses Jahres... Weiterlesen »

Siemens-Outing in München

Um gegen den bereits stattfindenden Ausbildungsplatzabbau bei Siemens zu protestieren, machte die SDAJ München am 9. Oktober eine kleine Aktion vor dem Siemens-Ausbildungszentrum in Neuperlach-Süd. Die Gruppe berichtet: Stoppt den Ausbildungsabbau bei Siemens – Outingaktion der SDAJ München Der Siemens-Vorstandschef Joe Kaeser hat Anfang des Jahres weitere Einsparungen im Siemens-Konzern angekündigt. Über 11.600 Stellen sollen in Deutschland eingespart werden, das ist jeder 10. Arbeitsplatz.... Weiterlesen »

Siemens: Millionen für Prestigeprojekt statt für die Ausbildung

Große Glasfassaden, geschwungene Architektur und ein weitestgehend öffentlich zugängliches Erdgeschoss. Ralf Thomas, Finanzvorstand der Siemens AG, lobte beim Richtfest mitte September die neue Siemens-Konzernzentrale als ein Sinnbild des Selbstverständnis von Siemens als „weltoffenes, innovatives und transparentes Unternehmen“. Für seine Mitarbeiter schaffe Siemens ein „flexibles, inspirierendes Arbeitsumfeld“. Rund 300 Millionen Euro lässt sich der Siemens-Konzern dieses Bauwerk kosten,... Weiterlesen »

Stoppt den Ausbildungsabbau bei Siemens!

Unsere Zukunft statt eure Profite! der Siemens-Vorstandschef Joe Kaeser hat Anfang des Jahres weitere Einsparungen im Siemens-Konzern angekündigt. Über 11.600 Stellen sollen in Deutschland eingespart werden, das ist jeder 10. Arbeitsplatz. Damit soll rund 1 Milliarde Euro Gewinn erziehlt werden – obwohl 2013 über 4,2 Milliarden Euro Gewinn erziehlt wurden. Allein in den ersten 9 Monaten dieses Geschäftsjahres wurden bereits 4 Milliarden Euro als Gewinn eingefahren. In vielen Pressestatements... Weiterlesen »

Siemens-Outing in Nürnberg

Um gegen die angekündigen Stellenstreichungen zu protestieren, outete die SDAJ Gruppe Nürnberg unter dem Motto „Fehl am Platz?“ den Ausbildungskiller Siemens. Die SDAJ Nürnberg berichtet: Die BerufsschülerInnen pflichteten dem Vergleich bei, den die SDAJ Nürnberg am Donnerstag den 26. Juni anstellte: Ein freilaufender Pinguin vor den Beruflichen Schulen in Erlangen ist so fehl am Platz wie Stellenstreichungen bei Siemens! Um publik zu machen, wie absurd Stellenstreichungen trotz... Weiterlesen »